Kontakt | Impressum | Inhalt
Programmagentur Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen
Suchen

Wo sind die Schulen?

Kooperation von Jugendhilfe und Schule

Allgemeine Informationen

Koordinierungsstellen in den zwölf Berliner Bezirken

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft hat die Programmagentur der Stiftung SPI beauftragt, in den zwölf Berliner Bezirken Fachkräfte zur Unterstützung der Koordinierungsaufgaben bei der Fortschreibung und Umsetzung des bezirklichen Rahmenkonzeptes im Bereich der Kooperation von Schule und Jugendhilfe einzusetzen. Der Sozialraum ist Bezugspunkt für die Maßnahmenplanung zur Umsetzung des bezirklichen Rahmenkonzepts zur Kooperation von Schule und Jugendhilfe. Zur sozialräumlichen Arbeit gehört auch der Aufbau und die Verstetigung der Vernetzung mit sozialen Diensten und Einrichtungen sowie die Kooperation mit dem Jugendamt, Trägern der freien Jugendhilfe, Initiativen, Stadtteilarbeitskreisen wie z. B. dem Quartiersmanagement, Projekten der sozialen Stadt, Vereinen und Betrieben. Partizipation, Interkulturalität sowie Gender Mainstreaming sind bestimmende Werte für die Projektentwicklung.

In enger Anbindung an das Programm „Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen“ erfolgt die Umsetzung dieser Koordinierungsunterstützung durch die Programmagentur der Stiftung SPI. Diese stellt dafür im Einvernehmen mit den Bezirken geeignete Mitarbeiter/innen ein, die die Unterstützung der Koordinierungsaufgaben am Ort des Bezirkes – angebunden an das Jugendamt oder die regionale Schulaufsicht – wahrnehmen. Die Fachkräfte begleiten die bezirklichen Prozesse bei der Entwicklung des Programmes „Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen“ und sind mit Zuarbeiten zur Erstellung, Fortschreibung und Umsetzung des bezirklichen Rahmenkonzeptes betraut. Als Grundlage gilt dabei eine abgestimmte Aufgabenbeschreibung. Der Einsatz der zwölf Vollzeitstellen in den Bezirken startete im April 2012.
Den aktuellen Flyer mit weiteren Informationen finden Sie hier:
download

Koordinierungsstelle für die beruflichen und zentralverwalteten Schulen

Da die beruflichen Schulen in Berlin zentral verwaltet werden und somit keiner Bezirkszuordnung unterliegen, wurde im Auftrag der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft – auch in Analogie zu den Koordinierungsstellen in den zwölf Berliner Bezirken – eine Koordinierungsstelle für die Jugendsozialarbeit an Berliner beruflichen Schulen eingerichtet. Der Einsatz dieser Vollzeitstelle startete im August 2012.

Zur Koordination der Jugendsozialarbeit an den Berliner beruflichen Schulen wird die Fachkraft örtlich an das Beratungszentrum für berufliche Schulen angebunden und arbeitet eng mit den Kollegen/innen der Schulpsychologie zusammen. Zu den Aufgaben der Koordinierungsstelle zählen:

Kontakte

Eine Übersicht über die Kontaktdaten der SPI-Mitarbeiter/innen in den Bezirken und die Koordinierungsstelle für die beruflichen und zentralverwalteten Schulen finden Sie hier.